Aktuelle Informationen

.

Aktuelle Informationen

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über unsere Themen. Sie finden hier aktuelle Fachartikel, Success Stories aus Kundenprojekten und Stellungnahmen der SUBITO Consultants zu aktuellen Entwicklungen.

Interessengemeinschaft WinkPC entscheidet sich für die Inkasso-Software „SUBITO FMM“

16.05.2018

Beate Schwegler

SUBITO AG gewinnt ein Dutzend neuer Kunden auf einen Streich

Mörfelden-Walldorf, 16. Mai 2018: Die SUBITO AG, führender Software-Lösungsanbieter und etablierter Consulting-Spezialist gewinnt nahezu alle in der Interessengemeinschaft WinkPC vertretenen Inkasso-Unternehmen als neue Kunden.

Die SUBITO AG überzeugte mit ihrer Forderungsmanagement-Software die Inkasso-Unternehmen, die sich in der Interessengemeinschaft WinkPC zusammengeschlossen hatten. Vorausgegangen war ein intensiver Auswahlprozess, bei dem mehrere Software-Anbieter evaluiert wurden.

Angesichts unsicherer Fortführungsprognosen für die windowsbasierte Inkasso-Software WinkPC gründete sich im Herbst 2016 eine Interessengemeinschaft. Ziel war es, ein zukunftsfähiges und webbasiertes Nachfolgeprodukt zu suchen, um die geschäftskritischen Abläufe in den jeweiligen Unternehmen sicherzustellen. Im Rahmen mehrerer Workshops prüften die Unternehmen der Interessengemeinschaft die dabei vorgestellten Software-Lösungen sowohl fachlich als auch technisch auf Herz und Nieren.

Im Auswahlprozess überzeugte die SUBITO AG im Vergleich als engagierter und leistungsstarker Partner. Die entscheidenden drei Kriterien waren: Erstens die Sicherstellung einer reibungslosen Migration der Bestandsdaten. Dies wurde durch einen „Proof of Concept“  - also durch eine Testdatenübernahme - explizit begutachtet. Zweitens die fachlich ausgereifte Anwendung „SUBITO FMM“ mit der zukunftsorientierten Software-Architektur, die bei einem aktuell durchgeführten Architekturreview durch die Workplace Solutions GmbH 9,4 von 10 möglichen Punkten erhielt. Und drittens die drei leistungsstarken Subito Portale: „SUBITO Auftraggeberportal“, „SUBITO Schuldnerportal“ und „SUBITO Aktenschnellerfassungsportal“, die die Software mit zusätzlichen Features bestens abrunden.

Christian Königs, Geschäftsführer sowie Inhaber der KÖNIGS Inkasso GmbH und federführend im Evalua-tionsprozess der Interessengemeinschaft WinkPC, lobte nach der Entscheidung neben den umfassenden Funktionalitäten der neuen Anwendung die überzeugende Kompetenz der SUBITO-Spezialisten: „Aus-schlaggebend für uns waren am Ende neben der fachlichen Leistungsfähigkeit die zuverlässige Datenmigration und die langfristig gesicherte Zukunftsfähigkeit der Anwendung. Wir investieren erheblich, dafür haben wir einen leistungsstarken und erfahrenen Partner gefunden.“

Für die SUBITO AG ist diese Entscheidung eine Bestätigung ihrer erfolgreichen Entwicklungsarbeit, die sich zugleich in einem deutlichen Kunden- und Umsatzwachstum niederschlägt. „Für SUBITO stellen diese Abschlüsse einen weiteren Meilenstein dar, den Marktanteil für SUBITO FMM signifikant auszubauen. Das Auswahlverfahren wurde hoch professionell, sehr fair und auf Augenhöhe geführt. Die Zusammenarbeit über den gesamten Evaluierungsprozess haben wir als ausgesprochen angenehm, offen und partnerschaftlich erlebt. Als SUBITO-Team freuen wir uns sehr auf die jetzt anstehenden gemeinsamen Projekte“, so Holger Müller, Vorstand der SUBITO AG.

SUBITO auf dem Wiener Bankenkongress 16. - 18. April 2018

16.04.2018

Beate Schwegler

Die Wiener Bankenkongresse 2018 und SUBITO behandeln 2018 das Thema "Digitale Transformation und Omnichannel-Management". Diese internationalen Kongresse für Bankmanagement im Schloss Wilhelminenberg finden einmal jährlich statt und bieten eine hervorragende Plattform für Entscheider der Branche. "Immer aktuell am Brennpunkt von Strategie und Umsetzung im Bankvertrieb - von Profis für Profis" - so bringt es Dr. Hans Unterdorfer Vorstandsvorsitzender der Tiroler Sparkasse Bank AG auf den Punkt.

Mag. (FH) Daniel W. Walch, gewerblicher Geschäftsführer von SUBITO AUSTRIA GmbH referiert dort zum Thema "Auf´m Gerüst" über eine innovative IT-Lösung für die Cronbank AG zur kundenzentrierten, integrierten Absatzfinanzierung.

SUBITO AG verstärkt Strategieberatung

22.03.2018

Beate Schwegler

Ein vierköpfiges Beraterteam verstärkt ab sofort die SUBITO AG. Damit kann das Unternehmen sein bisheriges, vor allem auf die Vertriebsberatung und Kreditprozessoptimierung fokussiertes Consultingangebot für Finanzdienstleister um die Strategieberatung im Kontext Fusionen und Unternehmensausrichtung erweitern. Das Team um Ralf Teufel bringt Erfahrung aus mehr als 100 Fusionsprojekten im Geno-Sektor mit.

Mit diesem Schritt stellt sich die SUBITO AG den veränderten Markt- und Kundenanforderungen. „Wir sind nun so aufgestellt, dass wir die gesamte Bandbreite von der strategischen Ausrichtung, Fusionsbegleitung bis zur produktiven Einführung von Veränderungen kompetent begleiten können“ beschreibt Ralf Teufel die neue Ausgangslage. Die Kunden könnten dabei wählen, ob Sie nur temporär auf zusätzliche Ressourcen zurückgreifen möchten, etwa um personelle oder fachliche Engpässe zu überbrücken, oder ob sie der SUBITO AG die Ergebnisverantwortung für das gesamte Projekt übertragen wollen.

SUBITO Consulting positioniert sich als Beraterteam mit der bestmöglichen Kombination von Geschäfts-, IT-/Prozess- und Kulturperspektive. Den Kunden kommt dabei das Zusammenspiel der Beratungssparte mit der Professional Services-Sparte (IT-Entwicklung und Experten auf Zeit) zugute. Neben der großen Fusionserfahrung und der Nähe zu den beiden Verbundgruppen bietet SUBITO Consulting vor allem ausgeprägtes digitales Verständnis und Know-how in der Entwicklung von IT-Lösungen, hohe Umsetzungssicherheit und technische Kompetenz.

Brillanter Vortrag zur digitalen Zukunft der Banken auf dem SUBITO FORUM 2018 von Dr. Holger Schmidt

01.03.2018

Beate Schwegler

Der renommierte Handelsblatt-Kolumnist Dr. Holger Schmidt, Dozent an der TU Darmstadt, hielt einen packenden Abschlussvortrag beim diesjährigen SUBITO-Forum am 20.2.2018 in Mörfelden. Einige Kernaussagen aus diesem hochaktuellen und richtungweisenden Beitrag:

  • Derzeit findet eine Plattform-Revolution auch im Banking statt. Es geht um die entscheidende Frage: Wer hat den Zugang zu den Kunden?
  • Neu ist: Die Plattform hat die Zügel in der Hand, nicht mehr der Hersteller
  • Europa hat die Plattformökonomie verschlafen. Es gibt keine Gegengewichte zu Amazon und Alibaba
  • Alibaba setzt in 24 Stunden die Hälfte des Jahresumsatzes des deutschen Marktführers um!
  • 25 Mrd. € an Provisionen aus Plattform-Umsätzen verlassen pro Jahr die deutsche Volkswirtschaft. Das relativiert die Trump-Kritik am deutschen Handelsüberschuss, wird aber nicht diskutiert oder berücksichtigt
  • Plattformen wie Alibaba und Amazon gelingt es, das Wissen und die Daten aus ihren Marktplätzen zu monetarisieren und daraus neue Angebote wie Clouddienste, Finanz-Dienstleistungen, Bezahldienste oder Logistik zu generieren.
  • Den Finanzdienstleistern (FDL) fehlt die Plattform als Nukleus für diese Erweiterungen. Den großen Plattformen fehlt dagegen das Kundenvertrauen, das gerade in Geldangelegenheiten wichtig ist. Eigentlich eine Chance für FDL, aber: PSD2 und Blockchain sind geeignet, diesen Nachteil der Plattformen aufzulösen.
  • Lösungsansatz und Handlungszwang für FDL: Engere Zusammenarbeit von Banken und FinTecs. Banken als Anbieter von sicheren und „guten“ Bankkonten – FinTechs als Lieferant guter Apps mit Mehrwert.

 

Erweiterung Consulting-Portfolio

14.12.2017

Detlef Stöwer

Wir haben unser Consulting-Portfolio neu ausgerichtet und an die veränderten Anforderungen im Markt und bei unseren Kunden angepasst. Neben unseren bisherigen Kernleistungen der Prozessoptimierung und dem Kreditgeschäft haben wir uns in den Themen der Unternehmensentwicklung sowie dem hierfür notwendigen Know-how und entsprechenden Erfahrungen verstärkt.
 
Durch die Neuausrichtung sind wir in der Lage, Sie bei Ihren wachsenden Herausforderungen zu unterstützen. Damit bringen wir Sie in eine gute Startposition für Ihre künftige Unternehmensentwicklung und Zukunftsfähigkeit. Wir stehen mit der gesamten Bandbreite von der strategischen Ausrichtung, Fusionsbegleitung bis zur produktiven Einführung von Veränderungen bereit, um Sie kompetent zu begleiten.

Jeder Kunde hat einen ganz individuellen Bedarf an Unterstützung. Darauf gehen wir mit unserer neuen Struktur ein. So können Sie wählen, ob Sie nur temporär auf zusätzliche Ressourcen zurückgreifen möchten, um beispielsweise Engpässe zu überbrücken, oder ob Sie uns die Ergebnisverantwortung für das gesamte Projekt übertragen wollen -  zur Lösung definierter Aufgabenstellungen.

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne!

Thomas Jansen
E-Mail: thomas.jansen@subito.de
Telefon: +49 175 / 2644219

 

Erweitertes Leistungsangebot SUBITO Consulting

Vorherige Seite    Nächste Seite